Chantal & Fabienne “Als Fabienne zum Interview kam, hat sie sofort angefangen mir Zoé zu spielen und Noah ist auf ihr herumgekrochen.”

Einführung

Fabienne babysittet Noah und Zoé gelegentlich. Chantal wusste gleich, dass es ein Treffer war, als Fabienne sofort angefangen hat, mit den Kindern zu spielen. "Noah war traurig, dass sie nach dem Interview gehen musste und hat gesagt, dass lieber ich gehen sollte."

Chantal (Mutter):

Fabienne ist sehr aufgeschlossen, so wie ich. Wir haben uns deshalb von Anfang an sehr gut verstanden. Obwohl wir eine gute Beziehung haben, ist es wichtiger, dass die Kinder sie mögen. Schliesslich verbringen sie mehr Zeit mit ihr als ich. Als sie das erste Mal vorbei kam, um die Kinder zu treffen, hat sie innert weniger Minuten schon mit Zoé auf dem Boden gespielt. Für Noah dauerte es etwas länger, aber nach nach einer Weile wollte er auch spielen. Ich wusste direkt, dass Fabienne die richtige Babysitterin für uns ist.

Chantal (Mutter):

Nach dem Interview fragte Noah mich, ob ich nicht ausgehen könnte, damit Fabienne bleiben kann. Er wollte sie noch nicht gehen lassen. Ich hatte zwar keine Pläne für diesen Abend, bin aber tatsächlich einkaufen gegangen, um auszuprobieren, ob es funktionieren würde. Fabienne hat gleich mitgemacht und ich musste mir keine Sekunde lang Sorgen machen.

Fabienne (babysit):

Das Interview war sehr unbeschwert. Zoé ist ein so süsses Baby, das fast immer lächelt und Noah mag es, herumzutollen. Plötzlich hat er meine Hand genommen und gesagt: "Mami, kann Fabienne heute Abend babysitten?" Chantal ist dann einkaufen gegangen und wir haben in der Zeit zu dritt im Spielzimmer gespielt. Er mochte es nicht, dass die Mutter so schnell zurück war. Wir hatten also einen super Start!

Finden Sie selbst einen Babysitter oder Babysitter Job!